Schule am Schloss

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Disclaimer | Datenschutzerklärung

Oberschule


Die Schule am Schloss als Oberschule

Mit Beginn des Schuljahres 2011/12 sind wir auf Antrag des Schulvorstandes der Schule am Schloss vom Niedersächsischen Kultusministerium zur Oberschule umgewandelt worden.
Diese neue Schulform schafft die Voraussetzungen, den Schulstandort Liebenburg auch bei zurückgehenden Schülerzahlen zu erhalten.

Nach gültiger Erlasslage können die niedersächsischen Oberschulen aus verschiedenen Organisationsformen auswählen. Wir haben uns für folgendes Modell entschieden, welches ab dem Schuljahr 2011/12 aufsteigend für die neuen 5.Klassen gilt.

In unserer Oberschule werden die Schülerinnen und Schüler im 5. Schuljahrgang überwiegend gemeinsam unterrichtet. Aufgrund der unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und des individuellen Lernverhaltens der Schülerinnen und Schüler sind differenzierende Lernangebote und eine individuelle Förderplanung bedeutsame Elemente des Unterrichts. Ab dem 6. Schuljahrgang werden zusätzlich zum gemeinsamen Unterricht Fachleistungskurse eingerichtet, damit die Schülerinnen und Schüler nach ihrer individuellen Leistungsfähigkeit gefördert werden können. Ein leistungsbezogener Wechsel zwischen dem G-Kurs=grundlegende Anforderungen und dem E-Kurs=erweiterte Anforderungen ist jeweils zum Ende eines Schulhalbjahres möglich.

Wie im früheren Realschulzweig wird auch in der Oberschule die zweite Fremdsprache –Französisch- ab dem 6. Schuljahrgang angeboten. Die anderen Schüler können nach eigenem Interesse aus einem umfangreichen Angebot an Wahlpflichtkursen in jedem Schuljahr zwei Kurse mit jeweils zwei Wochenstunden wählen.

Ab Klasse 9 wählen die Schülerinnen und Schüler die nicht Französisch gewählt haben, für zwei Schuljahre ein berufspraktisches Profil in den Bereichen Technik, Wirtschaft oder Gesundheit und Soziales, in dem sie mit 2 Wochenstunden unterrichtet werden.

Mit der besonderen Ausrichtung als berufsorientierende Schule bereiten wir auf einen erfolgreichen Eintritt in eine berufliche Ausbildung ebenso vor, wie auf den Übergang in die Berufsfachschule, Fachoberschule oder zum beruflichen Gymnasium. Der Weg zur Hochschulreife ist also auch über die Oberschule möglich.

Bei uns wird die von der Grundschule dokumentierte individuelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler fortgeführt. Auf dieser Grundlage werden Schritte festgelegt, die die Lernentwicklung jedes einzelnen verbessern.