Schule am Schloss

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | Disclaimer | Datenschutzerklärung

Vorlesewettbewerb 2015

Felix Koitzsch gewinnt knapp den Vorlesewettbewerb 2015

Mehr als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligten sich auch dieses Jahr wieder am bundesweiten Vorlesewettbewerb. Gut 7200 Schulen, darunter auch die Schule am Schloss, ließen die Kandidaten im Schulentscheid am 4.12.2015 gegeneinander antreten. Erst nach einem gut dreiminütigen Stechen konnte sich Felix Koitzsch aus der Klasse 6a gegen seinen Kontrahenten Luca Copei aus der 6b durchsetzen. Sie hatten es der Jury nicht leicht gemacht. Sein emotionaler Lesetil und viel Persönlichkeit halfen Felix, sich gegen die drei Mitbewerber durchzusetzen. Nächste Etappen sind dann die Kreis- bzw. Stadtentscheide, der Bezirks- und Landesentscheid. Krönenden Abschluss bildet schließlich das Finale im Juni 2016 in Berlin. Initiator und Schirmherr der Veranstaltung ist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels bzw. der Deutsche Bundespräsident Joachim Gauck.

Klares Motto der vier Vorlesenden und der Jury: „Nur wer liest, kann verstehen“, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung, da waren sich alle einig. Und so ganz nebenbei trainierten die Schüler an diesem Tag auch ihr Textverständnis, ihre Eigenständigkeit und vor allem das Konzentrationsvermögen.

In der Wettbewerbsveranstaltung der Schule am Schloss begegneten sich wieder einmal lesebegeisterte Jugendliche, das hat fast schon Tradition in der Oberschule, wenn man auch an den Vorlesetag im November 2015 denkt. Auch wenn durch den Vorleswettbewerb am Ende besondere Leistungen mit Bücher-Gutscheinen belohnt wurden, so stand doch das Mitmachen im Mittelpunkt, nicht das Gewinnen. Alle Teilnehmer hatten ihre Fans und beim sehr lebendigen Publikum blieb nicht nur der Siegerbeitrag in ganz besonderer Erinnerung. Wir drücken Felix Koitzsch jedenfalls die Daumen für den Kreis- bzw Stadtentscheid Ende Februar 2016.

Text u. Fotos: M. Kruppa

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.